WISSEN: MUSCHELN


Erinnern Sie sich noch an die alte Regel, dass man Muscheln nur in Monaten mit einem „R“ im Namen verzehren sollte, also in der kälteren Jahreszeit von September bis April? Hintergrund ist, dass Muscheln sich unter anderem von Algen ernähren und einige Algensorten geringe Mengen Gift im Muschelfleisch hinterlassen können. Wenn es in den warmen Sommermonaten im Meer zur Algenblüte kommt, filtern die Muscheln besonders viele Algen aus dem Wasser und die Giftmenge in den Meeresfrüchten steigt. In den Monaten mit „R“ ist eine Algenblüte hingegen nahezu ausgeschlossen. Trotzdem muss man heutzutage in den Sommermonaten nicht auf den Genuss von Muscheln verzichten, solange man sie nicht frisch direkt nach dem Fang erwirbt, sondern im Supermarkt oder Restaurant. Dort werden die Meeresfrüchte nämlich strengstens kontrolliert und in sauberem Wasser gelagert, sodass eventuell vorhan-dene Algengifte garantiert ausgeschieden werden. Generell gilt zu jeder Jahreszeit: Niemals Muscheln verzehren, deren Schale vor dem Garen bereits geöffnet ist. Frische Muscheln sollten sich vor dem Kochen bei Berührung schließen, bleiben sie geöffnet, sollten sie entsorgt werden. Umgekehrt gilt für gekochte Muscheln, dass sich ihre Schalen geöffnet haben sollten – noch geschlossene Muscheln sind ungenießbar.


EDEKA ROSENGARTEN TEL 04108413880  ADRESSE Eckeler Straße 7  |  21224 Rosengarten